Babykost ab dem 5. Monat

Babykost ab dem 5. Monat
Der 5. Monat ist eine wirklich schöne Zeit. Ab diesem Zeitpunkt an, kann man sein Baby, mit Babybrei, bekannt machen. Hier ist es wichtig, dass man das behutsam und vorsichtig angeht. Für das Baby aber auch für die Eltern, ist das eine sehr spannende Zeit.

Babykost ab dem 5. Monat

Der 5. Monat ist eine wirklich schöne Zeit. Ab diesem Zeitpunkt an, kann man sein Baby, mit Babybrei, bekannt machen. Hier ist es wichtig, dass man das behutsam und vorsichtig angeht. Für das Baby aber auch für die Eltern, ist das eine sehr spannende Zeit. Unsere Babykost ab dem 5. Monat Ideen.

Im Supermarkt aber auch in diversen Drogeriemärkten, gibt es eine gigantische Auswahl an Babykost zu kaufen. Jedoch ist selbstgemachter Babybrei immer noch der beste Weg, damit man seinem Baby, etwas Gutes tun kann. Für euch haben wir eine kleine und gesunde Rezeptsammlung zusammengestellt. Viel Spaß beim Nachkochen.

 

Babykost ab dem 5. Monat: Früchtebrei

Zutaten für 1 Portion:

  • 100 Gramm roter Apfel und/oder Birne

Zubereitung:

  1. Als Erstes das Obst schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  2. In einem etwas Wasser hinzufügen, Obst hineingeben und für etwa 15 Minuten, bei mittlerer Hitze, köcheln lassen.
  3. Nun den Topf von der Herdplatte nehmen und fein pürieren.
  4. Zum Schluss den Früchtebrei sofort servieren und genießen.

Tipp: Den restlichen Früchtebrei in eine kleine Tupperdose oder Gläschen füllen, gut verschließen und kühl lagern.

 

Kartoffel-Zucchini-Brei

Zutaten für 1 Portion:

  • 50 Gramm Zucchini
  • 100 Gramm Kartoffeln
  • 0,5 Esslöffel Rapsöl oder Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  1. Als Erstes die Zucchini gründlich putzen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Nun die Kartoffel schälen, waschen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  3. Kartoffeln, Zucchini und etwas wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze, etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Nun den Topf von der Herdplatte nehmen, das Öl untermischen und fein pürieren.
  5. Zum Schluss den Kartoffel-Zucchini-Brei servieren und sofort genießen.
Siehe auch  Kleine Snacks für Zwischendurch

Tipp: Den restlichen Kartoffel-Zucchini-Brei in eine kleine Tupperdose oder Gläschen füllen, gut verschließen und kühl lagern.

 

Babykost ab dem 5. Monat: Kartoffel-Spinat-Brei

Zutaten für 1 Portion:

  • 50 Gramm Babyspinat
  • 100 Gramm Baby-Kartoffeln
  • 0,5 Esslöffel Rapsöl oder Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  1. Zuerst den Babyspinat waschen, gründlich putzen und in grob hacken.
  2. Nun die Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Anschließend die Kartoffeln in einen Topf geben, etwas Wasser hinzufügen und bei mittlerer Hitze, etwa 20 Minuten, köcheln lassen.
  4. In einem weiteren Topf den Babyspinat und das Öl hineingeben und mit etwas Wasser, etwa 10 Minuten köcheln.
  5. Die Kartoffeln nun mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel sehr fein zerdrücken.
  6. Spinat nun sehr fein pürieren, zur Kartoffelmasse geben und sehr gründlich vermischen.
  7. Zum Schluss den Kartoffel-Spinat-Brei sofort servieren und genießen.

Tipp: Den restlichen Kartoffel-Spinat-Brei in eine kleine Tupperdose oder Gläschen füllen, gut verschließen und kühl lagern.

5 Tipps zum Zubereiten von Babynahrung

Möhrenbrei mit Fleisch

Zutaten für 1 Portion:

  • 50 Gramm Kartoffeln
  • 100 Gramm Möhren
  • 30 Gramm mageres Fleisch
  • 1 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  1. Zunächst die Möhren und die Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Das Fleisch putzen.
  3. Alle Zutaten in einen Topf mit Wasser geben und bei mittlerer Hitze, etwa 20-25 Minuten köcheln lassen.
  4. Den Topf von der Herdplatte nehmen und sehr fein pürieren.
  5. Danach das Rapsöl hinzufügen und untermischen.
  6. Zum Schluss den Möhrenbrei sofort servieren und genießen.

Tipp: Den restlichen Möhrenbrei in eine kleine Tupperdose oder Gläschen füllen, gut verschließen und kühl lagern.

 

Babykost ab dem 5. Monat: Feiner Zwiebackbrei

Zutaten für 1 Portion:

  • 2 Scheiben Vollkorn-Zwieback
  • 75-100 Milliliter Wasser
  • ½ Banane
  • 1 EL Möhrensaft
  • 1 Teelöffel Rapsöl oder Sonnenblumenöl
Siehe auch  Ist Wasser für Babynahrung geeignet?

Zubereitung:

  1. Als Erstes wird das Zwieback in warmes Wasser, für wenige Minuten, eingeweicht.
  2. Möhrensaft und Öl dazugeben und kurz untermischen.
  3. Danach die Banane schälen, in sehr kleine Würfel schneiden und zum Zwieback geben.
  4. Anschließend alle Zutaten sehr fein pürieren.
  5. Zum Schluss den Zwiebackbrei sofort servieren und genießen.

Tipp: Den restlichen Zwiebackbrei in eine kleine Tupperdose oder Gläschen füllen, gut verschließen und kühl lagern.

 

 

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.