Coupons, Rabatte und Co – so wird die Haushaltskasse geschont

Coupons, Rabatte und Co - so wird die Haushaltskasse geschont

Coupons, Rabatte und Co – so wird die Haushaltskasse geschont

Coupons, Rabatte und eine sinnvolle Planung können die Familienkasse schonen und bares Geld sparen. Klingt das für Dich nach Verzicht? Das Gegenteil ist der Fall, denn durch die Nutzung von Sonderangeboten können auch größere Wünsche wahr werden, ohne das Budget zu sprengen.

 

Die Haushaltskasse sinnvoll schonen ohne Verzicht

Ist am Ende des Geldes immer noch viel Monat übrig? Dann solltest Du dringend einen Blick auf einfache Möglichkeiten des Sparens werfen. Zu diesen gehören unter anderem:

  • Angebote vergleichen: Vermeintliche Super-Sonder-Angebote können sich nach einem Vergleich als Reinfall herausstellen. Dem Internet sei Dank lassen sich Preise anderer Anbieter sehr schnell und einfach herausfinden.
  • Dispo vermeiden: Die Zinsen für die Überziehung eines Giro-Kontos sind oftmals horrend. Besser ist es daher, bar zu bezahlen. Das hilft dabei, den Überblick zu behalten.
  • Gebrauchtes kaufen und verkaufen: Fehlkäufe oder schnelles Herauswachsen aus kaum getragener Kleidung ist alles andere als selten. Auch Spielzeug, Technik und weitere Produkte lassen sich auf diese Weise häufig sehr günstig erwerben. Was nicht mehr benutzt wird, kann wiederum verkauft werden.
  • Geplant einkaufen: Wer kennt es nicht – hungrig einkaufen zu gehen ist immer eine schlechte Idee. Denn dabei landen deutlich mehr Waren im Einkaufswagen als nötig sind. Mahlzeiten und den Einkauf zu planen sorgt dafür, dass lediglich das Notwendige erworben und die Familienkasse geschont wird.
  • Haushaltsbuch führen: Weißt Du, wie viel Du und Deine Familie heute ausgegeben und eingenommen haben? Falls die Antwort nein lautet, kann ein Haushaltsbuch Abhilfe schaffen. Wird jede Ausgabe vermerkt, werden unnötige Aufwendungen schnell aufgedeckt.
  • Lebensmittel retten und tauschen: Lebensmittelrettung und -tausch findet sich mittlerweile in einigen Städten. Nahrung, die in zu großer Menge gekauft wurde, bald ihr Verfallsdatum erreicht oder optischen Ansprüchen nicht genügt, kann hier abgegeben und mitgenommen werden. Das spart Geld und verhindert Verschwendung.
  • Nebenjob annehmen: Wenn das Gehalt nicht ausreicht, kann ein Nebenjob die Familienkasse aufbessern. Einige Arbeiten können auch von zu Hause aus und zeitlich flexibel bewerkstelligt werden, was gerade bei Familien mit jungen Kindern ideal ist.
  • Reste verwerten: Eine überraschend große Quelle von Geldverschwendung sind Lebensmittel. In einigen Fällen werden sie zu zeitig weggeworfen, weil das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist. In anderen wurde zu viel eingekauft oder zubereitet. Dabei lassen sich Reste häufig ausgesprochen kreativ verwerten. Sogar Schalen von Kartoffeln und Karotten, Kräuterstiele, Sellerie und Radieschenblätter können noch Verwendung finden und beispielsweise zur Gemüsebrühe werden.
  • Stromfresser vermeiden: Ist dein TV gerade auf Standby? Oder läuft die Waschmaschine seit einer Stunde auf dem Programm „Knitterschutz“? Brennt das Licht in der Küche, obwohl sich dort niemand aufhält? Oftmals bemerken wir gar nicht, wie viel Energie verschwendet wird. Spätestens bei der Endabrechnung kommt dann jedoch ein großer Schock auf so manchen zu, wenn die Familienkasse geleert werden muss. Als Familie zu sparen und um die Haushaltskasse zu schonen beginnt daher bei der Achtsamkeit.
  • Versicherungen und Verträge prüfen: Als Familie ist es problemlos möglich, günstigere Angebote bei Verträgen und Versicherungen wahrzunehmen. Dafür sind lediglich Vergleiche verschiedener Anbieter notwendig, die wenigstens einmal jährlich durchgeführt werden sollten.

Neben diesen Tipps finden sich noch weitere Möglichkeiten, um zu sparen und die Haushaltskasse zu schonen. Darunter beispielsweise die Nutzung von Coupons.

 

Was ist Couponing und wie hilft es beim Sparen?

Der Begriff Couponing hat zwei verschiedene Bedeutungen. Zum einen handelt es sich dabei um eine Marketingstrategie. Der Verkauf bestimmter Waren kann damit forciert werden, wenn beispielsweise ein Coupon auf der Verpackung der Chips einen Rabatt auf den Dip gewährt oder Zahnbürste, Zahnpasta und Mundspülung der gleichen Marke zusammen günstiger erworben werden können. Auch Tierfutter oder Reinigungs- und Waschmittel bieten derlei Rabatte häufiger an.

Zum anderen kann Couponing auch bedeuten als Familie zu sparen, indem Coupons gesammelt werden. Lebensmittel und andere Bedarfsgüter aber auch Unternehmungen lassen sich durch Coupons günstiger erwerben.

 

Kann mit Coupons wirklich gespart werden?

Ja, das Sparen in der Familie ist möglich, solange dabei einige Punkte Beachtung finden. Bei diesen handelt es sich unter anderem um:

  • vergleichen: Ob sich das Couponing wirklich lohnt, zeigt erst ein genauer Preisvergleich. War die Ware vor dem Angebot eines Rabatts beispielsweise deutlich günstiger, handelt es sich um einen sogenannten Streichpreis. Eventuell deckt der Vergleich jedoch auch auf, dass der nächste Laden ein besseres Angebot aufweist.
  • abwägen: Die Haushaltskasse der Familie zu schonen und zu sparen bedeutet auch, genau abzuwägen. Wird das Produkt wirklich benötigt oder erscheint es nur verlockend, weil es gerade günstig ist?
  • planen: Als Familie zu planen, wofür der Inhalt der Haushaltskasse ausgegeben wird, ist ein wichtiger Schritt. Soll die Familienkasse eher für Unternehmungen gut gefüllt sein oder Spielzeuge, Kleidung und Lebensmittel? Wo das Sparen als Familie erfolgen soll, ist sehr unterschiedlich und kann nur individuell entschieden werden.

 

Woher bekomme ich Coupons?

Coupons zur Schonung der Haushaltskasse finden sich beispielsweise in den kostenlosen Broschüren von Aldi, Lidl und Co. aber auch online, in Zeitungen und in Apps.

 

Ist Couponing auch in Deutschland möglich?

Seit 2001 kann die Familienkasse durch Coupons auch in Deutschland geschont werden. Es lohnt sich daher auf jeden Fall, Rabatt Coupons und Gutscheine wahrzunehmen – solange genau abgewogen und verglichen wird.