Urlaub mit Kindern: Warum man unbedingt Kopfhörer und Spielzeug dabeihaben sollte

Urlaub mit Kindern: Warum man unbedingt Kopfhörer und Spielzeug dabeihaben sollte

Urlaub mit Kindern: Warum man unbedingt Kopfhörer und Spielzeug dabeihaben sollte

Der Familienurlaub ist ein Highlight auf dem Jahreskalender. Insbesondere natürlich dann, wenn eine Fernreise ans Meer oder in die Berge geplant ist. Allerdings gilt es immer, die verschiedenen Interessen unter einen Hut zu bringen, damit sich auch der Nachwuchs nicht langweilt. Und das ist manchmal leichter gesagt als getan, wie man bereits aus der alltäglichen Erfahrung weiß. Klar ist auch, dass einige Reiseziele bei der jungen Generation auf größere, andere auf überhaupt keine Gegenliebe stoßen. Damit es zu keinem Zwist innerhalb der Familie kommt, lohnt sich eine gewisse Vorplanung.

Beschäftigung ist bereits der halbe Urlaub

Es klingt banal, ist aber eine nicht zu unterschätzende Herausforderung: Was tun, wenn es nur regnet, wenn lange Stunden im Stau oder Wartezeiten Am Flughafen zu überbrücken sind? Ohrhörer sollten auf keinen Fall im Reisegepäck fehlen. Denn sie sorgen beim Nachwuchs für musikalische Unterhaltung oder lassen sich mit dem Videospiel verbinden. Damit tauchen die Kids zwar in ihre ganz eigene Welt ab. Dort finden sie sich aber gut zurecht und schonen die Nerven ihrer Mitreisenden. Und auch für die eigenen Ohren sind Kopfhörer ein perfektes Utensil. Sollte es ringsherum doch mal laut und hektisch werden, kann man sich in ein Hörspiel oder den Mitschnitt eines Konzertes flüchten. Aber Vorsicht: Kopfhörer laden natürlich auch zum Mitsingen ein. Wenn man über das Headset telefoniert, bekommt man selber kaum noch etwas von seinem Umfeld mit. Dafür wissen die anderen nach dem Gespräch ganz genau, wie Tante Lotte den Fußpilz losgeworden ist und was sie sich zum Geburtstag wünscht. Die peinliche Situation ist dann auch durch Spielzeug nicht mehr wirklich zu retten. Wenn man darauf achtet, verkürzt es einem allerdings die Reise und sorgt für kurzweilige Beschäftigung der ganzen Familie. 

Siehe auch  Steckpuzzle für Kleinkinder

Welches Spielzeug muss mit?

Wohl dem, der viel Platz im Minivan hat und nach dem Motto gehen kann: „Besser zu viel als zu wenig.“ Anders verhält es sich bei Touren mit dem Kleinwagen, der Bahn oder dem Flugzeug. Hier will der Platz in jeder mitgenommenen Tasche genau verplant sein, sonst tauchen die Probleme bereits vor der Abfahrt auf. Salomonisch ist es zum Beispiel, allen Familienmitgliedern das Recht auf ein mitgenommenes Lieblingsspielzeug einzuräumen, natürlich immer unter Berücksichtigung der Transportkapazitäten. Wer überdimensionierte Wünsche hat, muss diese im Zweifel hintanstellen oder die Ärmel hochkrempeln und das Zusatzgepäck selber schleppen. Eine gute Idee ist ein gemeinsames Spiel oder Spielzeug für die ganze Familie, das man vielleicht extra für den Urlaub neu anschaffen kann. Schließlich hat man jetzt viel Freizeit, die man gemeinsam verbringen wird. Also kann man auch gemeinschaftlich neue Dinge entdecken, die sich auch nach dem Urlaub immer mal wieder aus dem Schrank holen lassen. Gesellschaftsspiele oder Sportutensilien sind zwei typische Beispiele dafür.

Beste Qualität oder günstiger Preis?

Beides muss sich nicht zwingend widersprechen. Im Handel findet man immer preisgünstige Angebote für dieses zusätzliche Urlaubsgepäck. Dabei sollte allerdings immer klar sein: High-End ist beim Familienurlaub nur in den seltensten Fällen angebracht. Nicht nur während der Reise, sondern auch am Zielort kann es immer mal wieder chaotisch zugehen. Schnell geht etwas zu Bruch oder wird sogar im Ferienhaus beziehungsweise im Hotel vergessen. Dann ist es extrem ärgerlich, wenn man hohe Summen für Kopfhörer und Spielzeug ausgegeben hat. Ein gewisser qualitativer Anspruch darf natürlich trotzdem sein. Beim Spielzeug etwa sollte man unbedingt darauf achten, dass es frei von Giftstoffen ist und auch in anderer Hinsicht für die Kinder keine Gefahr darstellt. Bei Kopfhörern kommt es immer ganz auf die eigenen Bedürfnisse an. Zum Telefonieren oder für das Hörbuch kann ein einfacher, verkabelter Ohrhörer vollkommen ausreichend sein. Wirklichen Musikgenuss hingegen erlebt man mit einem Bluetooth-Kopfhörer, der idealerweise mit einer elektronischen Geräuschunterdrückung (Noise Cancelling) ausgestattet ist.

Siehe auch  Zuhause mit Kindern: Tipps zur kindgerechten Einrichtung

 

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.