Beckenbodentraining und mehr – So bleiben Sie als Mutter gesund und fit

Beckenbodentraining und mehr - So bleiben Sie als Mutter gesund und fit

So bleiben Sie als frischgebackene Mutter gesund und fit

Die erste Zeit mit einem neuen Baby ist etwas ganz besonderes. Das Kennenlernen und aneinander gewöhnen nimmt viel Zeit ein und ist sicherlich Priorität Nummer eins. Hinzu kommt der Schlafmangel und das Leben, das  plötzlich vollkommen anders ist. Oftmals gerät dabei in Vergessenheit, dass auch der Körper der frischgebackenen Mama sich noch immer von der Geburt erholt und einiges an Extra-Aufmerksamkeit benötigt. Denn so eine Geburt ist nicht ganz ohne. In diesem Artikel geht es heute deshalb einmal nur um Sie als Mama. Denn dafür, dass ihr kleiner Schatz in guten Händen ist, sorgen Sie schließlich schon täglich. Dies können Sie umso besser tun, wenn es Ihnen selbst ebenfalls gut geht. Damit dies so ist und auch langfristig bleibt, schauen wir uns heute einmal einige Themen an, mit denen Sie sich als neue Mutter beschäftigen sollten, um für sich selbst, aber auch für Ihr Baby lange fit und gesund zu bleiben. Denn so können Sie auch als Mama noch mehr geben.

KegelTraining und Beckenbodentraining vor, während und nach der Schwangerschaft

Ein zentrales Thema für Frauen, welches oft zu wenig Aufmerksamkeit bekommt, ist das Beckenbodentraining, auch Kegel-Training genannt. Dieses sorgt dafür, dass die gesamte Region des Beckenbodens gestärkt wird. Die Beckenbodenmuskulatur wird während der Schwangerschaft und der Geburt enorm beansprucht, was zu unschönen Folgen wie Inkontinenz, einem Prolaps oder schmerzhaften Beschwerden führen kann. Dem können Sie glücklicherweise mit Kegel-Training vorbeugen. Indem Sie nämlich Ihren Beckenboden vor, während und nach der Schwangerschaft trainieren und dadurch stärken, sorgen Sie dafür, dass Ihr Körper sich nach der Geburt schneller erholen kann. Mehr über Kegel-Training erfahren Sie auch auf https://www.fizimed.com/de/. Wussten Sie zum Beispiel, dass es auch einen smarten Beckenbodentrainer gibt, der Ihnen nach der Schwangerschaft auf ganz sanfte Weise dabei hilft, Ihre Beckenbodenmuskulatur wieder zu stärken? Erfahren Sie alles, was Sie über Kegel-Training wissen müssen, über den obigen Link. Als frischgebackene Mama können Sie aber noch mehr  für Ihre Gesundheit tun!

Die richtige Ernährung für Mütter

Eine ausgewogene Ernährung ist gerade für Mamas besonders wichtig, um den Körper nach der Schwangerschaft mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Auch wegen des Stillens sollten Frauen auf eine ausreichende Aufnahme von Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und magerem Protein achten. Es ist außerdem enorm wichtig, dass Sie genügend Flüssigkeit zu sich nehmen, insbesondere wenn Sie stillen.

Die körperliche Aktivität langsam wieder steigern

Langsam wieder in eine regelmäßige körperliche Aktivität einzusteigen, kann helfen, Ihr körperliches und emotionalesWohlbefinden zu verbessern. Es ist ratsam, mit leichten Übungen zu beginnen und nach und nach die Intensität zu steigern. Konsultieren Sie vor Beginn eines Trainingsprogramms unbedingt eine Ärztin oder einen Arzt und lassen Sie sich zeigen, welche Übungen sich am besten für Sie eignen.

Schwangerschaftsstreifen: Wissen darüber – Tipps zur Vorbeugung und Behandlung

Selbstfürsorge und emotionales Wohlbefinden

Nach der Geburt ist es wichtig, dass Frauen sich neben all dem Trouble auch um sich selbst kümmern und Zeit für Erholung und Entspannung finden. Ausreichender Schlaf, regelmäßige Pausen und die Möglichkeit, Hilfe von anderen anzunehmen, können dazu beitragen, die körperliche und geistige Erschöpfung zu bewältigen. Die Zeit nach der Schwangerschaft kann mit vielen emotionalen Herausforderungen verbunden sein. Erlauben Sie sich daher, Ihren Gefühlen Raum zu geben und über diese mit vertrauten Personen zu sprechen. Auch die Unterstützung von Ihre*r Partner*in, Ihrer Familie oder eine*r professionellen Therapeut*in ist in der Zeit nach der Geburt sehr wichtig und darf von Ihnen eingefordert werden. Wenn Sie nicht wissen, an wen Sie sich wenden können, dann können Sie auf die Hilfe von Einrichtungen wie Pro Familia zurückgreifen. Diese Einrichtungen sind kostenlos für Sie da und freuen sich, Sie unterstützen zu können. Vergessen Sie nicht: Das emotionale Wohlbefinden ist genauso wichtig wie die körperliche Gesundheit und indem Sie sowohl die körperlichen, als auch die seelischen Aspekte nach der Schwangerschaft berücksichtigen und auf Ihre eigene Gesundheit achten, können Sie sich besser erholen und so das Muttersein in vollen Zügen genießen und noch besser für Ihren kleinen Schatz da sein.