Privatkredit für das Familienauto: Darauf muss man achten

Privatkredit für das Familienauto: Darauf muss man achten

Privatkredit für das Familienauto: Darauf muss man achten

Wer sich einen Wunsch erfüllen und sich beispielsweise ein neues Familienauto anschaffen möchte, aber nicht genug Geld auf dem Konto hat, kann sich einen Privatkredit besorgen. Diese bieten einige Vorteile gegenüber dem Leasing eines Autos. Doch Privatkredite haben auch einige Risiken, die man kennen und vermeiden sollte. In diesem Artikel erfahren Sie, worauf Sie bei einem Privatkredit achten müssen.

Was ist ein Privatkredit?

Ein Privatkredit ist ein Darlehen, das sich heutzutage leicht über das Internet beantragen lässt. Wer günstige Kredite in der Schweiz sucht, kann beispielsweise einfach auf die Website von Miro Kredit gehen, dort seinen Kreditwunsch angeben und seine persönlichen Daten eingeben.

Der Kreditgeber prüft dann die Bonität des Kreditnehmers, also seine Zahlungsfähigkeit und -zuverlässigkeit, und entscheidet über die Kreditvergabe. Wenn der Kredit genehmigt wird, wird das Geld meist innerhalb von wenigen Tagen auf das Konto des Kreditnehmers überwiesen. Der Kreditnehmer muss dann monatlich eine feste Rate an den Kreditgeber zurückzahlen, bis der Kredit vollständig getilgt ist.

Welche Vorteile hat ein Privatkredit gegenüber dem Leasing?

Ein Privatkredit für ein Familienauto hat einige Vorteile. Dies sind üblicherweise:

  • Schnelligkeit: Ein Privatkredit kann in wenigen Minuten beantragt werden, ohne dass man einen Termin vereinbaren oder persönlich erscheinen muss. Die Prüfung der Bonität erfolgt meist automatisiert und die Auszahlung des Geldes kann innerhalb von wenigen Tagen oder noch schneller erfolgen.
  • Flexibilität: Er kann individuell an die Bedürfnisse des Kreditnehmers angepasst werden. Der Kreditnehmer kann die Höhe des Kredits, die Laufzeit und die Ratenhöhe selbst bestimmen. Außerdem kann er den Kredit oft sogar jederzeit vorzeitig zurückzahlen oder eine Ratenpause einlegen, wenn er in finanzielle Schwierigkeiten gerät.
  • Vergleichbarkeit: Die Kreditzinsen steigen aktuell immer noch. Ein Privatkredit kann leicht mit anderen Angeboten verglichen werden, indem man verschiedene Webseiten oder Vergleichsportale nutzt. So kann man den günstigsten Zinssatz, die besten Konditionen und den besten Service finden.
  • Steuerliche Vorteile: In der Schweiz können die Zinsen, die im Zusammenhang mit einem Privatkredit entstehen, vollständig steuerlich geltend gemacht werden. Das ermöglicht es, einen Teil des Kreditbetrags jährlich vom steuerpflichtigen Einkommen abzuziehen, was zu einer Reduzierung der Steuerlast führt. Beim Leasing eines Autos gibt es diese Steuervorteile nicht. Zudem ist man bei geleasten Autos meist dazu verpflichtet, eine teure Vollkaskoversicherung abzuschließen.
Siehe auch  Sollten Eltern Bitcoin für ihre Kinder kaufen?

Welche Risiken hat ein Privatkredit?

Ein Privatkredit hat aber auch einige Risiken, die man nicht unterschätzen sollte. Das sind beispielsweise:

  • Überschuldung: Ein Privatkredit kann dazu verleiten, sich mehr Geld zu leihen, als man eigentlich braucht oder zurückzahlen kann. Wenn man mehrere Privatkredite aufnimmt oder die Raten nicht pünktlich zahlt, kann man schnell in eine Schuldenfalle geraten. Man sollte daher immer einen realistischen Finanzplan erstellen und nur so viel Geld leihen, wie man wirklich benötigt und zurückzahlen kann.
  • Betrug: Es gibt auch die Gefahr, an unseriöse oder betrügerische Anbieter zu geraten. Diese können zum Beispiel hohe Vorkosten verlangen, falsche Angaben machen oder sensible Daten missbrauchen. Man sollte daher immer die Seriosität des Anbieters überprüfen, indem man zum Beispiel Kundenbewertungen liest, das Impressum kontrolliert oder nach Gütesiegeln sucht.
  • Datenschutz: Bei der Beantragung des Kredits müssen Daten über das Internet übermittelt werden. Diese Daten können gehackt, gestohlen oder weitergegeben werden, wenn der Anbieter keine ausreichenden Sicherheitsmaßnahmen trifft. Man sollte nur verschlüsselte Webseiten oder Apps nutzen. Bei seriösen Anbietern ist der Datenschutz gewährleistet.

Fazit

Ein Privatkredit kann eine gute Möglichkeit sein, sich einen Wunsch zu erfüllen, wenn man nicht genug Geld auf dem Konto hat. Schweizer Familien können sich dank eines Privatkredites steuerliche Vorteile sichern, wenn sie sich ein neues Familienauto anschaffen.

Es gibt aber auch einige Risiken. Man sollte sich daher immer gut informieren, Angebote vergleichen und darauf achten, dass das Vergleichsportal oder die Website des Anbieters seriös sind, bevor man irgendwo seine Daten eingibt und einen Privatkredit beantragt. Wenn man sich den Traum vom Familienauto erfüllt hat und in den Urlaub fährt, gibt es hier einige Tipps, mit denen es den Kindern auf der Fahrt nicht langweilig wird.

Siehe auch  Geld sparen mit dem zweiten Girokonto: Die besten Tipps und Tricks
Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1059 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.