Wellness-Tag zu Hause

Wellness-Tag zu Hause - Mama darf sich zurücklehnen und entspannen

Wellness-Tag zu Hause – Mama darf sich zurücklehnen und entspannen

Als Mutter hat man jede Menge Pflichten. Das Kind muss erzogen und versorgt werden, der Haushalt muss auf Vordermann gebracht werden und auch muss jeden Tag frisches Essen auf den Tisch. Am Ende des Abends, wenn das Kind dann endlich schläft, kann sich die Mama zurücklehnen, ein Glas Wein trinken oder ein gutes Buch lesen.

Allerdings klappt das nur selten, da die Mama zu müde ist, dass sie eigentlich nur noch ins Bett will. Auch kommen die Mütter meistens zu kurz und denken rund um die Uhr ans Kind aber nicht an sich selbst. Das sollte sich aber so schnell wie möglich ändern und ein Wellnesstag in den eigenen 4-Wänden, ist der erste Schritt, um sich mal so richtig gehen zu lassen.

 

Durch den Wellness-Tag kann man perfekt ausspannen

Gesichtsmaske selber machen

Eine Gesichtsmaske ist nicht nur wohltuend auch kann man sie ganz schnell selber machen. Wie bei allen selbstgemachten Produkten, weiß man genau was drin steckt und das ist vor allem bei Cremes und Masken sehr wichtig.

Im Handel kostet die Gesichtsmaske nur 1-2 Euro aber es macht einfach Spaß, sich seine Maske selbst zu kreieren. Am Ende hat man ein tolles Ergebnis und während sie einzieht kann man sich einen gesunden Smoothie gönnen oder einfach nur für paar Minuten entspannen.

Siehe auch  Deftige Rezepte zur Winterzeit

Zutaten:

  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 El Naturjoghurt oder Quark

Zitronensaft und Joghurt werden miteinander vermischt und dann für 15 Minuten einwirken lassen. Mit warmen Wasser das Ganze anschließend abspülen.

 

Peeling selber machen

Besonders im Winter, wird die Haut schnell trocken. Feuchtigkeitscreme allein reicht da nicht aus. Ein Peeling ist hier unverzichtbar und man merkt sofort den Unterschied. Allerdings gibt es unzählige Peelings auf dem Markt, die mit Chemikalien vollgepumpt sind.

Das ist nicht nur ungesund für Haut und Körper auch kann das auf Dauer ziemlich teuer werden. Ein selbstgemachtes Peeling ist da die natürlichste Variante und man braucht auch nur 2 Zutaten. Für den Wellnesstag zu Hause, ist das Peeling wirklich Klasse.

Zutaten:

  • Olivenöl
  • 1-2 Teelöffel Zucker

Beide Zutaten werden gründlich miteinander vermischt – Das wars auch schon! Mit dem Peeling kann man nun Füße, Ellenbogen, Gesicht und andere Stellen einreiben und das geht am besten, direkt unter der Dusche. Möchte man ein intensiveres Peeling herstellen, so ersetzt man den Zucker mit grobkörnigem Salz.

 

Kleopatrabad

Möchte man sich ein beruhigendes Bad gönnen und einfach nur die Ruhe genießen, ist das Kleopatrabad genau richtig. Die Buttermilch ist für gereizte Haut bestens geeignet und auch schon die schöne Kleopatra wusste, wie man sich den Luxus, in seine eigene Badewanne holt.

Zutaten:

  • 1,5 Liter Buttermilch
  • 3-4 EL flüssigen Honig
  • 2 EL Olivenöl

Alle Zutaten werden in einem Topf erwärmt. Anschließend wird alles in eine, lauwarm gefüllte, Badewanne gegossen. Mit angenehmer Musik, ein paar Kerzen, legt man sich nun für 15-20 Minuten hinein und spürt die wohltuende Wirkung.

Siehe auch  Schokoladenpudding selbst gemacht

 

Gesichtsdampfbad

Mit einem Gesichtsdampfbad, bekommt man das Maximum an Gesichtsreinigung – Porentief und unglaublich wirksam. Das Dampfbad wird vor der Maske angewendet und das Ergebnis ist unglaublich.

Zutaten:

  • 1 Liter Wasser
  • 1 handvoll Kamille oder andere Kräuter

Kräuter, Kamille oder Blüten in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. Anschließend das Gesicht drüberhalten und dann ein großes Handtuch darüberlegen, so das kein Dampf entweicht. Bei normaler Haut 5-7 Minuten, bei trockener Haut 4-5 Minuten und bei fettiger Haut 10-12 Minuten. Danach das Gesicht abtupfen und mit kaltem Wasser sich erfrischen.

 

Smoothie selber machen

Während man entspannt kann man sich nicht nur was gesundes auf die Haut legen auch wäre hier ein gesunder Drink, genau das Richtige. Smoothie ist das Trendgetränk des Jahres und ist unglaublich begehrt. Sie sind ebenso gesund und enthalten nur 100 Prozent frische Lebensmittel. Selbst gemacht schmeckt er dazu noch superlecker und man weiß, wie immer, was drin steckt.

Bananen-Kiwi-Smoothie

Zutaten:

  • 1 Banane
  • 1 Kiwi
  • 1 Orange

Zubereitung:

  • Die Banane schälen und in Scheiben schneiden.
  • Die Kiwi schälen und in Stücke schneiden.
  • Die Orange halbieren und auspressen.
  • Alle Zutaten in einen Smoothie Mixer geben, pürieren und genießen. /li>

Je nachdem wie süß die Früchte sind, kann man noch etwas Agavendicksaft oder Honig hinzufügen.

 

Mango-Ananas-Smoothie

Zutaten:

  • 1 reife Mango
  • 1/4 Ananas
  • 1 Banane
  • Saft einer gepressten Orange
  • 2 EL Kokosmilch

Zubereitung:

  • Als erstes wird die Mango geschält und das Fruchtfleisch vom Kern geschnitten.
  • Die Banane wird geschält und in kleine Stücke geschnitten.
  • Die Ananas wird ebenfalls geschält und in kleine Stücke geschnitten.
  • Alle Früchte werden mit Orangensaft und Kokosmilch vermischt und im Smoothie Mixer püriert.
Siehe auch  Die besten Cupcake Rezepte für Kinder

 

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.