Nachhaltige Zahnmedizin beginnt im Kindesalter

Nachhaltige Zahnmedizin beginnt im Kindesalter

Nachhaltige Zahnmedizin beginnt im Kindesalter

Das Fundament für eine lebenslang anhaltend gute Zahngesundheit wird bereits im Kindesalter gelegt. Für eine nachhaltige Zahnmedizin können sowohl Eltern als auch Zahnärzte in ihren Praxen in einem erheblichen Umfang beitragen.

 

Die Synergie von Mundgesundheit und Nachhaltigkeit

Aspekte der Nachhaltigkeit gewinnen nicht nur im Allgemeinen, sondern auch im Bereich der modernen Zahnmedizin zunehmend stärker an Bedeutung. Umgangssprachlich beschreibt die Nachhaltig einen “andauernden” oder “langlebigen” Zustand. Vor diesem Hintergrund werden Mundpflegemittel bzw. die Mundgesundheit für Produzenten, Praxen sowie Patienten in Verbindung mit Nachhaltig immer wichtiger. Um eine nachhaltige Zahnmedizin kommen zudem stets häufiger langfristig geplante Strategien zur Anwendung.

 

Nachhaltige Zahnmedizin von Beginn an

Insbesondere bei Kleinkindern ist die Zahnpflege von großer Bedeutung. Mit dem Durchbruch der Milchzähne ist es unverzichtbar, dass sich die jungen Patient*innen auf Basis von pädagogischen in Verbindung mit spielerischen Vorgehensweisen mit ihrer Mundgesundheit beschäftigen und letztendlich die notwendige Sensibilität erfahren. Diese Form der nachhaltigen Zahnmedizin geht mit regelmäßigen Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt Hand in Hand.

Kann das Kind die einstudierten Hygienemaßnahmen im Laufe der Zeit selbst umsetzen, fällt die Wahrscheinlichkeit von Karies sowie für Fehlentwicklungen der Zähne oder des Kiefers vergleichsweise wesentlich geringer aus. Dieser Zustand kann bis ins Erwachsenenalter weitergetragen werden, sodass auch in dieser Phase kaum Behandlungsbedarf entstehen wird.

Wenn Du mehr über die Zahnpflege für Kinder erfahren möchtest, bietet es sich durchaus an, wenn Du ergänzend zum Besuch beim Zahnarzt in Eigenregie Schulungen um das Thema Mundhygiene bei Kleinkindern oder sogenannte Zahn-Putz-Kurse für Eltern und Kinder besuchst. Mittlerweile bieten viele Zahnarztpraxen derartige Weiterbildungen an und erläutern sowohl unabhängig als auch transparent, welche Faktoren Einfluss auf eine möglichst nachhaltige Zahnmedizin bei Kleinkindern haben.

 

Nachhaltige Zahnmedizin für Kinder durch Beratungsangebote

Für ein möglichst umfangreiches und engmaschiges Angebot im Bereich der Zahnpflege, solltest Du Dich mit Deinem Zahnarzt ausführlich beraten, um Deinem Kind die richtige zahnmedizinische Versorgung zu ermöglichen. In der Regel erörtern Zahnärzte etwaige Problematiken und tragen zur Vorbeugung durch Behandlungen und/oder Infomaterialien bei. Dieser Beratungsaspekt bietet für Dich einen erheblichen Mehrwert, welcher sich letztendlich in der Mundgesundheit Deines Kindes widerspiegelt. Damit Du das Prinzip der zahnmedizinischen Nachhaltigkeit erfolgreich umsetzen kannst, solltest Dich strikt an die gängigen Empfehlungen für Untersuchungsintervalle und Ernährung halten. Nur so schaffst Du es, die gesunde Mundhygiene Deines Kindes zu fördern und diese über einen langen Zeitraum hinweg zu festigen.

 

Prävention und Nachhaltigkeit im Fokus

Um nachhaltig und ebenso präventiv Munderkrankungen bei Deinem Kind zu vermeiden, ist ein Besuch beim Zahnarzt im 6., 12. oder 24. Monat ein unbedingtes Muss. Bei der Frage danach, welcher Zeitpunkt der richtige ist, gibt es seitens der Zahnmediziner unterschiedliche Auffassungen und Meinungen. Vor allem jüngere Zahnärzte sprechen sich für einen möglichst frühen Besuch aus, um beispielsweise einer frühkindlichen Karies mit nachhaltigen Maßnahmen entsprechend vorbeugen zu können. Zudem kannst Du Dich zu einem möglichst frühen Zeitpunkt über Deine Präventionsaufgaben informieren und auf diese Weise eine unbedacht hohe Kohlenhydratzufuhr sowie andere falsche Ernährungsansätze vermeiden. Im Sinne der nachhaltigen Zahnmedizin für Kinder fokussieren sich Zahnärzte zunehmend stärker auf ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse und übertragen diese auf eine möglichst lang andauernde Zahngesundheit für (Klein-)Kinder.

 

Durch nachhaltige Zahnmedizin die Lebensqualität von Kindern steigern

Mittlerweile gibt es zahlreiche Studien darüber, dass die Lebensqualität von kleinen Kindern aufgrund von Kariesinfektionen erheblich sinkt. Die Folgen aus einer solchen frühen Erkrankung sind unter anderem Auswirkungen auf das Leben der Kinder sowie der Eltern.

Darüber hinaus müssen oftmals wegen der mangelnden Kooperation des Kindes Narkosen vorgenommen werden, um Defekte im Mundbereich erfolgreich behandeln zu können, so die Experten von Mundpropaganda , Zahnarzt Berlin Prenzlauer Berg.

Vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Zahnmedizin solltest Du Dich also von Deinem/Euren Zahnarzt ausführlich beraten lassen, sodass derartige Beschwerden nicht nur Dein Kind, sondern auch Dich selbst nicht betreffen müssen.