Kinderzimmer einrichten: So gehts

Kinderzimmer einrichten: So gehts

Kinderzimmer einrichten: So gehts

Kinderzimmer stellen nicht nur einen Rückzugsort für die Kleinen dar, in dem gespielt, gelernt, getobt, ausgeruht und gebastelt wird, sondern dient auch als optimaler Ort für eine unbeschwerte Entfaltung.
Umso wichtiger ist es, die Einrichtung des Kinderzimmers genau zu überdenken und je nach Alter auch die Wünsche und Interessen des eigenen Kindes zu berücksichtigen.

In unserem nachfolgenden Ratgeber zum Thema „Kinderzimmer einrichten: So geht’s“ geben wir hilfreiche Tipps, um ein perfektes Reich für die Kleinen zu schaffen. Wir erklären, welche Voraussetzungen ein perfekter Raum für ein Kinderzimmer aufweisen muss, was die richtige Wandgestaltung im Kinderzimmer ausmacht und welche Bodenbeläge und Teppiche sich für das Kinderzimmer eignen.

Daneben widmen wir uns den verschiedenen Themen und Farbkonzepten für ein gelungenes Kinderzimmer, stellen die besten Aufbewahrungsmöglichkeiten und die praktischsten Kindermöbel für das Kinderzimmer dar.

Der perfekte Raum für ein Kinderzimmer

Bevor es an die konkrete Planung der Kinderzimmer-Einrichtung geht, lohnt es sich, falls das Kind nicht schon älter ist und ein Zimmer bewohnt, über einen geeigneten Raum für die Kleinen nachzudenken.
Für Babys sollte, wenn möglich ein Zimmer mit natürlichem Lichteinfall und besonders ruhiger Lage ausgewählt werden. Bei der Auswahl der Zimmergröße gilt es, das Alter des Kindes zu berücksichtigen, denn ältere Kinder benötigen neben ausreichend Platz für Spielsachen meist auch einen ungestörten Platz zum Lernen.

Die richtige Wandgestaltung im Kinderzimmer

Bei der Wandgestaltung des Kinderzimmers sind der Gestaltung und der Farbauswahl meist keine Grenzen gesetzt, lediglich gilt es zu Beginn die Entscheidung zu treffen, ob das Kinderzimmer komplett mit Tapeten ausgestattet werden soll oder ob nur ein neuer Anstrich fällig ist.

Neben modischen Kindertapeten in allen möglichen Ausführungen eignen sich auch schöne Wandsticker, die sich einfach von einer Trägerfolie abziehen und an die Wand kleben lassen.
Die Wandsticker überzeugen vor allen Dingen damit, dass sie sich bei Nichtgefallen einfach rückstandslos von der Kinderzimmer-Wand ablösen lassen.

Daneben stellen auch Poster, Memoboards oder passende Bilder eine optimale Möglichkeit der Wandgestaltung dar. Für einen besonderen Schmuckeffekt sorgen auch stylische Wandteppiche, ausgefallene Spiegel, Wandobjekte oder Kletterwände, die das Klettern im Kinderzimmer ermöglichen.

Bodenbeläge und Teppiche für das Kinderzimmer

Da Bodenbeläge in Kinderzimmern allen möglichen Beanspruchungen ausgesetzt sind, lohnt es sich Bodenbeläge, mit einer Abriebfestigkeit im mittleren bis hohen Bereich auszuwählen. Je nach Vorliebe kann hierbei beispielsweise zwischen einem flauschigen Teppichboden, einem schönen Parkett- oder einem Laminat-Boden entschieden werden.

Besonders bei kleinen Kindern, die die meiste Zeit auf dem Boden spielen, sollte bei Böden wie Parkett oder Fliesen immer ein großzügiger Teppich ausgelegt werden, denn dieser bietet nicht nur ausreichend Wärme vor dem kalten Untergrund, sondern sorgt auch für eine hervorragende Dämpfung der Geräusche. Für Fußbodenheizungen eignen sich Teppiche mit einer Textilrückseite, wobei hierbei stets eine rutschfeste Unterlage benötigt wird.

Das Kinderzimmer nach einem bestimmten Thema oder nach einem Farbkonzept einrichten

Um das Kinderzimmer stimmig einzurichten, rentiert es sich, bestimmte Themen auszusuchen und das gesamte Einrichtungskonzept darauf abzustimmen. Neben klassischen Themen wie beispielsweise Prinzessin oder Dschungel stellen auch Themen wie Wald, Raumfahrt oder aber Unterwasserwelt eine reizvolle Alternative dar.

Bei der Farbgestaltung und der Ausarbeitung eines Farbkonzepts gilt es die Größe und den Lichteinfall des Kinderzimmers zu berücksichtigen. Denn helle Farben wie Weiß, Hellblau oder Hellgelb sorgen dafür, dass kleinere Räume optisch größer wirken, wohingegen dunkle Farbtöne Räume verkleinern.

Ideale Aufbewahrungsmöglichkeiten für das Kinderzimmer

Damit das Aufräumen im Kinderzimmer möglichst schnell vonstattengeht, zahlt sich die Investition in praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten wie Regalen mit ansehnlichen Körben aus. Daneben bieten Spielzeugkisten und universell einsetzbare Banktruhen ausreichend Stauraum.
Auch waschbare Stoffkörbe oder ausgefallene Wandregale eignen sich als Aufbewahrungshelfer.

Praktische Kinderzimmer-Möbel

Bei der Auswahl der Kinderzimmer-Möbel gilt es vor allem auf eine hochwertige Qualität zu achten und am besten mitwachsende und anpassbare Kindermöbel auszuwählen, denn dadurch lassen sich die Möbel auch noch bei älteren Kindern verwenden.